Gut zu wissen.
Vor der Depilation
Die Haare sollten mindestens ca. 4mm lang sein, um ein optimales Ergebnis zu erzielen. Bitte einen Tag vor der beabsichtigten Depilation auf Sonnenbäder und Solariumsbesuche verzichten.
Nicht depiliert werden darf: bei Entzündungen (auch Sonnenbränden), offenen Hautstellen, Verletzungen und bei Krampfadern in den entsprechenden Körperregionen. Nach Operationen mit Narbenbildung muss mindestens sechs Monate gewartet werden, bevor dort wieder eine Depilation möglich ist.
Das Gleiche gilt für junge Mütter bei einer Normalgeburt für den Intimbereich, und stillende Mütter müssen während der Stillzeit auf eine Depilation der Achseln verzichten.

Nach der Depilation
Bitte auch hier für einen Tag auf Sonnenbäder und Solarium verzichten und während dieser Zeit keine aggressiven Seifen und Deodorants mit Alkohol verwenden. Sollte es bei empfindlicher Haut doch noch brennen oder jucken, empfehlen wir Kühlen mit kaltem Wasser oder mit Aloe Vera Gel.
Damit abgestorbene Haut die Poren nicht verschließt und somit die Gefahr besteht, dass Haare in die Haut einwachsen, empfehlen wir Peelings mit handelsüblichen Luffaschwämmen.
Sie können nach etwa einer Woche mit den Peelings beginnen, sollten diese jedoch nicht täglich durchführen.

Tut es weh
Wir maßen uns nicht an hier eine klare Aussage zu treffen, zu viele individuelle Faktoren wie Schmerztoleranz, Haarwuchs, Regelmäßigkeit von Depilationen, Alter, persönliche Tagesform etc. spielen hierbei eine Rolle. Informationen zum Ablauf .
Ihnen wird heißes Wachs auf die betreffenden Körperregionen aufgetragen und die Körperhaare samt Haarwurzeln entfernt. Um die Haarwurzeln entfernen zu können, muss das Wachs heiß genug sein um die Poren zu öffnen und die Haare auch im Haarkanal zu umschließen.

Die Erfahrung und die Arbeitsweise unserer bestens geschulten Depiladoras sorgen dafür, dass eventuell auftretende Schmerzen so gering wie möglich sind.
Durch regelmäßiges Depilieren werden die Haare feiner, die Haarwurzel schwächer und der Haarwuchs verlangsamt sich – wodurch auch das Depilieren einfacher und erträglicher wird.
Hunderte von zufriedenen Kundinnen und Kunden beweisen, dass es so schlimm nicht sein kann, und schließlich lässt sich das Ergebnis sehen.